Das Singen im Chor hat in der Region Märkisch-Oderland eine sehr lange Tradition. Geprägt durch das weite, ebene Land, seine abwechslungsreiche Natur, die punktuelle Besiedelung nach Grundsätzen des Besitzes und seiner Bewirtschaftung sowie den gesellschaftlichen Veränderungen in der zweiten Hälfte des 18.Jahrhunderts, kam es auch hier zur Bildung von Chören, vornehmlich Männerchören, obwohl die Frauen bei ihrer Arbeit auf den Feldern, auf dem Hof, in der Familie wesentlich mehr gesungen haben. So gibt es Chöre aus dieser Zeit, die dieses besonders schöne Hobby betreiben. Nicht alle haben die Wirren der Zeit überlebt. Durch die zwei Weltkriege traf es besonders die Männerchöre. Jedoch wurden immer wieder die Aktivitäten der Chöre neu belebt und auch neue Chöre gegründet.

 

Hier führen wir einige unserer Chöre in dieser Tradition auf:

  • Männerchor „Frohsinn 1880“ Neuenhagen e.V.
  • Männergchor „Eiche 1877“ Fredersdorf e.V. 
    (Chöre wurden mit der Zelterplakette für über 100 Jahre Chorgesang geehrt)
  • Männergesangsverein „Flora 1877“ Petershagen e.V.
  • Gemischter Chor Strausberg e.V. 
    (Begeht im Jahr 2013 seinen 50.Jahrestag der Gründung)
  • Volkschor Hennickendorf e.V. 
    (beging 2011 seinen 65.Jahrestag der Gründung)
  • Kleiner Chor Seelow e.V. 
    (hatte 2010 seinen 50.Jahrestag der Gründung)
  • Handwerkermännerchor Bad Freienwalde e.V. 
    (hatte im Jahr 2013 seinen 65.Jahrestag der Gründung)

Hinzu kommen noch 9 weitere Chöre mit kürzeren oder gleichen Traditionen.

Einen großen Einschnitt gab es wiederum für alle Chöre mit dem gesellschaftlichen Umbruch im November 1989.

Mit dem Blick in die Zukunft wurde im Jahre 1993 der Sängerkeis Märkisch-Oderland e.V. in Strausberg von 10 Chören gegründet. Sie schlossen sich als Mitglieder dem Brandenburgischen Chorverband e.V. an und damit gehören sie auch zum Deutschen Chorverband.

Chorsingen ist für alle Menschen ein wunderbares Erlebnis, für die Sänger und ihre Zuhörer. Deshalb gab es von Beginn an auf dem Lindenplatz in Strausberg jedes Jahr ein Chorkonzert mit den Chören aus dem Sängerkreis.

Mit neuen Ideen hat der Vorstand des Sängerkreises im Jahre 2005 ein anderes Konzept für diese Treffen der Chöre erarbeitet. So finden diese Chorkonzerte nun jährlich an einem anderen Ort in Märkisch-Oderland statt. Beginnend in Neuenhagen 2005, weiter in Hennickendorf 2006, Wriezen 2007, Strausberg 2008, Schlosspark Neuhardenberg 2009, Seelow 2010, während der Buckower Rosentage 2011, haben wir für 2012 die Stadtpfarrkirche Müncheberg gewählt. Mit dem Namen „Märkisches Chorfest“ haben wir eine eindeutige Position zu unserer Region bezogen. Wir geben auch anderen Chören und Gesangsgruppen die Möglichkeit, die vielen Variationsmöglichkeiten des Singen in der Gemeinschaft zu zeigen. Wegen des großen Interesses unserer Chöre und den eingeladenen Gästen für die Teilnahme am „Märkischen Chorfest“ wurde das Konzert ab dem Jahre 2008 auf zwei Tage verteilt. Seit dem Jahr 2009 beziehen wir polnischen Chören mit in das Konzert ein.

   

Neues vom Verein  

 Aktuelles

Was macht der Frauenchor Neuenhagen in Choronazeiten?
Noch bevor der Lockdown wegen der sich verbreitenden Virusinfektion verordnet wurde,
beschloss der Vorstand...



Bekanntmachungen


Bericht vom 26. Märkischen Chorfest in Alt Rosenthal am 15. Juni

Das neue Konzept ist aufgegangen 


Intern

AKtuelle Gedanken weiter

   
© Singen macht Spaß